Schweden

Kiruna – im schwedischen Stadtpark sorgt LOTTA in den langen Nächten für maximale Energieeinsparung durch dynamisches Licht

Kiruna ist die nördlichste Stadt in Schweden und hat 18.000 Einwohner. Während der Winterzeit gibt es dort zum Teil nur 3 Sonnenstunden. Im Sommer bleiben die Nächte hell. Die Besonderheit an Kiruna ist die größte unterirdische Eisenerzmine der Welt, die sich immer weiter Richtung Stadtkern frisst und fast alle Einwohner versorgt. Da schon Risse in der Stadt zu sehen sind, hat sich die Kommune entschlossen, umzuziehen. Etwa drei Kilometer östlich. Bis 2033 soll ein großer Teil des Umzugs geschafft sein, bis 2110 soll der Umzug abgeschlossen sein. Die Neubauten sollen dichter und moderner werden, sowie nachhaltiger.

Der Stadtpark von Kiruna ist ein erstes Projekt, in dem innovative, nachhaltige Technologie verbaut wurde. Die Wahl fiel auf die quadratische Lichtstele LOTTA L IV/1 U LED, mit einer Höhe von 4,00m. Der Lichtaustritt ist zu allen vier Seiten und hat eine Länge von 600mm. Geliefert wurde sie mit U LED 21W in neutralweißer Lichtfarbe. Da in den langen Wintermonaten der Stadtpark fast rund um die Uhr beleuchtet werden muss, wurde das intelligente Lichtsteuerungssystem CLEVER LIGHT integriert, um größtmögliche Energieersparnisse zu erreichen. Die mit Sensoren ausgestatteten Lichtstelen sind so programmiert, dass die Beleuchtung generell auf 10 % gedimmt ist und bei Bewegung durch einen Spaziergänger oder Fahrradfahrer die Beleuchtung auf 100% für 3 Minuten hochfährt. Vier Wege führen zu einem Platz in der Mitte. Sobald die erste Lichtstele LOTTA an einem der vier Eingänge des Parks passiert wird, fahren auch die LOTTA Stelen in der Mitte des Parks die Beleuchtung hoch, so dass das Ziel gleich in Sicht ist. Mit jedem weiteren Meter erleuchten auch die anderen angrenzenden Lichtstelen.

Das Zusammenspiel von LED Modulen und der Innovation des intelligenten CLEVER LIGHT ermöglicht eine situationsangepasste Steuerung der Beleuchtung für die Bewohner in Kiruna und damit Sicherheit und größtmögliche Energieeinsparung.